Häcksler, Probleme Häcksler, Kauf Häcksler
Häcksler, Probleme Häcksler, Kauf Häcksler Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Häcksler :::

Häcksler Häcksler

Unter einem Häcksler, auch Gartenhäcksler oder Schredder genannt, versteht man ein Gartengerät, mit dessen Hilfe man Gartenabfälle zerkleinert. Das Häckselgut kann man dann auf den Komposthaufen geben, wo es durch Regenwürmer und andere Kleinstlebewesen zu Humus verarbeitet wird. Es eignet sich aber auch gut zum mulchen. Für viele Kleingärtner gehört der Häcksler zu den wichtigsten Gartengeräten. Er ist mit verschiedenen Antrieben zu erhalten. Am preiswertesten sind Häcksler mit Elektroantrieb. Allerdings schneiden sie auch nur Äste bis höchstens 4 cm Dicke. 

Häcksler
 

Verbraucherinformationen

 

Deutlich mehr Leistung (aber auch mehr Lärm) bringen Benzin betriebene Geräte. Bei größeren Aststärken verstopfen sie nicht so leicht und die Zerkleinerung der Gartenabfälle geht wesentlich schneller. 
Es gibt verschiedene Schneidsysteme (z.B. Walze, Spindel, Kegelkopfschneidwerk, Wendel), die sich hinsichtlich des Einsatzgebietes (Äste, Laub oder Gras), der Arbeitsgeschwindigkeit und der Lautstärke unterscheiden.  

Probleme beim Häcksler Probleme beim Häcksler

Häufig auftretende Probleme beim Gartenhäcksler sind Verstopfungen, die meist durch Steine oder eine zu große Menge an Gartenabfällen hervorgerufen wird. Das Beseitigen dieser Probleme kann sehr mühsam und zeitaufwendig sein, wenn das Gerät dafür erst auseinandergebaut werden muss. Komfortablere Häcksler haben einen Rückwärtsgang, mir dem das steckengebliebene Material entfernt wird.
Der Gartenhäcksler sollte nicht zu schwer sein, wenn das Gerät häufiger bewegt werden muss. Auch sollten die Räder leichtgängig und stabil sein, um den Häcksler besser an den Einsatzort schieben zu können. 

Kauf eines Häckslers Kauf eines Häckslers

Aufgrund der großen Auswahl an Gartenhäckslern ist es oft sinnvoll, sich beim Kauf eines Häckslers von einem Fachmann beraten zu lassen. Bei einem neuen Gerät sollte nicht allein der Preis entscheiden, sondern auch die bevorzugte Nutzung. Die Qualität der Geräte verschiedener Hersteller kann man in Test Heften der Stiftung Warentest gut nachlesen. Auch sollte darauf geachtet werden, ob es Ersatzmesser für den Häcksler gibt, wie teuer diese sind und ob sie leicht auswechselbar sind. In Fachgeschäften oder guten Baumärkten ist ein direkter Vergleich der Modelle oft möglich, wenn sich die Händler zu einer Vorführung bereit erklären.



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: