Aufsitzrasenmäher, Kauf Aufsitzmäher, Zubehör Aufsitzmäher
Aufsitzrasenmäher, Kauf Aufsitzmäher, Zubehör Aufsitzmäher Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Aufsitzrasenmäher :::

Aufsitzrasenmäher Aufsitzrasenmäher

Um das Rasenmähen, vor allem größerer Flächen von 1000qm bis zu 2000qm zu erleichtern, gibt es Rasenmäher, mit denen man im Sitzen mähen kann. Sitzt man dabei direkt über dem Motor, spricht man von einem Aufsitzmäher. Befindet sich der Sitzplatz hinter dem Motor, spricht man von einem Rasentraktor.

Die Arbeit mit einem Aufsitzmäher ist wesentlich leichter als mit herkömmlichen Geräten. 

Aufsitzrasenmäher
 

Verbraucherinformationen

 

Die augenfälligsten Vorteile sind wohl das bequeme Fahren und die größere Schnittbreite von mindestens 55 cm bis hin zu 100 cm, die vor allem bei einem großen und zusammenhängenden Areal, das nicht von vielen Bäumen, Beeten und Sträuchern unterteilt wird, Sinn machen. Allerdings benötigt man eine geeignete Abstellfläche für den relativ platzeinnehmenden Aufsitzmäher. 

Kauf des Aufsitzmähers Kauf des Aufsitzmähers

Da dieses Arbeitsgerät nicht billig ist, gibt es auch bei einigen Fachhändlern die Möglichkeit, gebrauchte Geräte zu kaufen oder die Mäher zu mieten. Benötigt man den Aufsitzmäher nur selten, kann das Kosten einsparen. Kauft man den Aufsitzmäher in einem Baumarkt, muss man ihn in der Regel selbst zusammenbauen. Technisch erfahrenen Menschen dürfte das nicht schwergefallen. Jedoch ist der Aufbau anhand einer Bedienungsanleitung sicherlich nicht jedermanns Sache. Macht man Fehler beim Zusammenbau, muss entweder ein Fachmann helfen, was natürlich dementsprechend den Preis in die Höhe treibt, oder die Haftung der Firma bei Schäden entfällt. 

Zubehör für den Aufsitzmäher Zubehör für den Aufsitzmäher

Zum leichten Starten des Motors, sollte man auf eine elektronische Starhilfe nicht verzichten. Ob man sich für ein Schaltgetriebe oder ein Hydrostat entscheidet, liegt hauptsächlich an den persönlichen Vorlieben. Das Schaltgetriebe ist billiger und der Hydrostat ist komfortabler. 
Ein Wasseranschluss direkt am Aufsitzmäher ist sinnvoll, damit auch bei laufendem Motor das geschnittene Gras entfernt werden kann, und der Mäher wieder gut arbeitet. 
Eine Korbentleerung mit einem Hebel vom Fahrersitz aus, kann die Arbeit sehr erleichtern.
Ansonsten gibt es nicht viele Zusatzgeräte für den Aufsitzmäher. Möchte man das Arbeitsgerät z.B. zum schneeschieben nutzen oder um mit einem Anhänger Lasten zu transportieren, sollte man lieber auf einen Rasentraktor zurückgreifen.



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: