Gartentypen, Schrebergarten, Kleingarten, Japanischer Garten, Zen Garten, Chinesischer Garten
Gartentypen, Schrebergarten, Kleingarten, Japanischer Garten, Zen Garten, Chinesischer Garten Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Gartentypen :::

Gartentypen Gartentypen

Es gibt viele verschiedene Arten von Gärten. Der Garten von einem Herrenhaus unterscheidet sich sicherlich von einem kleinen Garten hinter dem Haus oder einem Naturgarten. Auch die verwendeten Materialien lassen jeden Garten in einem anderen Licht erscheinen. So wirkt ein Garten, in dem viel Holz zur Gestaltung verwendet wird gänzlich anders als ein Garten mit Natursteinen.
Viele Menschen lieben es aber auch, ihre Gärten themenspezifisch zu gestalten. Pflanzen, Dekoration und deren Anordnung bestimmen den jeweiligen Gartentyp. 


Gartentypen

Foto: aboutpixel (c) Rainer Sturm

 

Verbraucherinformationen

 

Es gibt dabei sehr filigran gestaltete kleine Beete, riesige Parklandschaften, naturnahe Landschaften oder auch Gärten, in denen Kunstwerke ausgestellt werden.
Einige der beliebtesten Gartentypen werden im Folgenden aufgezählt und näher erläutert.

Schrebergarten Schrebergarten

Ein Schrebergarten ist ein Teil einer Grünanlage, die in mehrere Parzellen aufgeteilt wird. Meist besteht jede Parzelle aus einer kleinen Bodenfläche, die von den Besitzern nach eigenen Vorstellungen bepflanzt wird, und einer Gartenlaube.
Der Name von diesen Gärten wird auf den Arzt Dr. Daniel Schreber zurückgeführt. Zu seinen Ehren gründete der Pädagoge Dr. Ernst Hauschild 1865 in Leipzig einen Verein, damit Kinder von Fabrikarbeitern, die oft unter sozialen Missständen und Mangelernährung litten, die Möglichkeit erhielten, sich in freier Natur zu bewegen und zu spielen. Bald entwickelten sich aus diesen Oasen Gärten für die ganze Familie. 

lesen Sie hier mehr...

Kleingarten Kleingarten

Als Kleingarten wird ein Garten bezeichnet, der innerhalb einer Gartenanlage liegt und von einem Verein verwaltet wird. Der Kleingarten besteht meist aus einem Stück Land, das je nach Vorliebe des Mieters genutzt werden darf, und einer Laube. Tierhaltung (Kaninchen, Ziegen etc.) ist in den meisten Anlagen nicht erlaubt. Die überwiegende Zahl der Kleingärten liegt in den Großstädten. Sie bieten den Menschen dort die Möglichkeit, selbst Gemüse anzubauen, Blumen anzupflanzen und sich in der freien Natur zu erholen. Vor allem Kinder fühlen sich dort wohl.

lesen Sie hier mehr...

Japanischer Garten Japanischer Garten

Japanische Gärten haben ihren Ursprung in der japanischen Philosophie. Sie sind gekennzeichnet durch ihre detaillierte Gestaltung, die Blumen, Bäume, Steine und die Landschaft mit einbezieht. Die meisten Pflanzen und auch die Anordnungen der verschiedenen Elemente besitzen eine symbolische Bedeutung. Im Mittelpunkt der japanischen Gärten steht die Harmonie, die vor allem durch runde Formen und nicht durch bunte Farbenvielfalt hervorgerufen wird.

lesen Sie hier mehr...

Zen Garten Zen Garten

Der Zen Garten ist eine spezielle Form des Japanischen Gartens. Er wird auch Berg ohne Wasser (Kare san sui) genannt. Im Zen Garten gibt es fast keine Pflanzen, es wird lediglich auf etwas Moos zurückgegriffen. Auch auf Wasser wird verzichtet. Der Zen Garten besteht lediglich aus Steinen, die in vielen verschiedenen Formen und Größen vorkommen können. So kann von kleinen Kieselsteinen bis hin zu großen Findlingen alles verwendet werden.

lesen Sie hier mehr...

Chinesischer Garten Chinesischer Garten

Chinesische Gärten haben eine lange Tradition, die etwa 3000 Jahre zurückreicht. Sie sind gekennzeichnet durch ihre künstlerische Gestaltung. Das Ziel dieser Gartenanlagen ist es, die verschiedenen Elemente (Wasser, Erde Gebäude, Himmel, Steine und Pflanzen) in vollkommene Harmonie zu bringen. Pflanzen sind in Chinesischen Gärten von geringer Bedeutung. Mit Ausnahme von Bambus, Chrysanthemen, Trauerweiden, Päonien, Winterkirsche und Kiefern zählen alle anderen Pflanzen zum Unkraut. 

lesen Sie hier mehr...

Botanischer Garten Deutschland Botanischer Garten Deutschland

Ein Botanischer Garten ist ein Garten, der durch eine große Anzahl unterschiedlicher Pflanzen (Bäume, Blumen, Sträucher, Gräser etc.) gekennzeichnet ist. Diese Pflanzen sind oft nach ihrer Herkunft angeordnet, so dass für bestimmte Gegenden typische Biotope entstehen. Botanische Gärten sind oft einer Universität angegliedert, da sich wissenschaftliche Arbeiten und Forschungen dort gut durchführen lassen. Es findet sich auch viel Material für Vorlesungen oder schulische Weiterbildungen.

lesen Sie hier mehr...

Englischer Garten Englischer Garten

Der Englische Garten ist vor allem durch seine naturnahe Gartengestaltung gekennzeichnet. Er bietet damit einen starken Kontrast zum Französischen oder Barock Garten, der in streng geometrischen Beeten angelegt wird, und dessen Pflanzen und Hecken durch einen ebenso geometrischen Schnitt auffallen. Die Englischen Gärten entstanden im 18 Jahrhundert in England, sind mittlerweile aber fast überall auf der Welt zu finden.

lesen Sie hier mehr...

Steingarten Steingarten

Unter einem Steingarten versteht man einen Garten, der überwiegend mit Pflanzen aus dem Alpenraum bestückt wird. Bei der Gestaltung des Steingartens verwendet man viele naturbelassene Steine, um die Alpenregion möglichst genau zu imitieren. Besonders gut erzielen Findlinge und andere große Steine diese Wirkung. Kleinere Steine wie Kies und Schotter runden den alpinen Eindruck ab. Man verwendet am Besten Kalksteine wie Muschelkalk, Knollenkalk oder Travertin. 

lesen Sie hier mehr...

Dachgarten Dachgarten

Besonders in großen Städten, wo die hohen Grundstückspreise und die starke Besiedelung kaum noch Gärten erlauben, richten sich immer mehr Menschen einer Garten auf dem Dach von Wohn- oder Geschäftshäusern ein. Möchte man selbst einen neuen Dachgarten gestalten, muss zunächst jedoch geklärt werden, ob die Architektur des Daches die notwendigen Voraussetzungen erfüllt.

lesen Sie hier mehr...



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: