Majoran, Majoran Pflege
Majoran, Majoran Pflege Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Majoran :::

Majoran Majoran

Der Majoran (Origanum majorana), auch Wurstkraut genannt, ist eine Gewürzpflanze, die zu den Lippenblütlern gehört. Er wird bis zu 50 cm hoch. Ursprünglich stammt der Majoran aus Afrika und Südeuropa, wo er auch wild wachsend anzutreffen ist. Mittlerweile wird er jedoch fast überall dort, wo das Klima warm genug ist, angebaut. 
Die Blätter des Majoran werden in der Küche zum würzen vieler Speisen genutzt. Vor allem Kartoffel Gerichten, Fleisch, Erbsen, Suppen und Eintöpfen verleiht das Kraut ein unverwechselbares Aroma. Die Ernte erfolgt vor oder zu Beginn der Blüte. 


Majoran

Foto: aboutpixel(c)Christoph Ruhland

 

Verbraucherinformationen

 

Einzelne Blätter können bis in den Oktober gepflückt werden. Man kann den Majoran dann entweder frisch verwenden oder trocknen. Gerebelter Majoran entsteht, wenn man die getrockneten Blätter von den Stengeln löst.
Der Majoran findet auch seine Verwendung in der Naturheilkunde. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe (Ätherische Öle, Gerbstoffe, Vitamin C, Menthol, Zink, Bitterstoffe und Flavonoide) wird er gegen Erkältungen, Verdauungsbeschwerden wie z.B. Blähungen, Schlaflosigkeit und Gelenk- und Nervenschmerzen eingesetzt.

Majoran Pflege Majoran Pflege

Um gut zu gedeihen, benötigt der Majoran einen sonnigen Standort. Nur dann kann er sein Aroma voll entfalten. Der Boden sollte humusreich, leicht und nicht zu feucht sein, damit die Wurzeln nicht faulen. Das Düngen der Pflanze ist in der Regel nicht erforderlich. In warmen Ländern ist das Kraut mehrjährig, die in Deutschland gängigen Sorten sind jedoch meist einjährig. Majoran ist sehr frostempfindlich, jedoch gibt es auch winterharten, mehrjährigen Majoran, der allerdings wesentlich weniger Aroma besitzt.



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: