Thymian, Thymian Naturheilkunde, Wild Thymian, Thymian Pflege
Thymian, Thymian Naturheilkunde, Wild Thymian, Thymian Pflege Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Thymian :::

Thymian Thymian

Der Thymian (Thymus vulgaris) ist eine mehrjährige Gewürzpflanze, die zu den Lippenblütlern gehört. Ursprünglich stammt er aus dem Mittelmeerraum, kann aber auch in deutschen Gärten angepflanzt werden. Der Halbstrauch kann bis zu 50 cm hoch werden. Im Sommer entwickelt er kleine rosa oder weiße Blüten. Es gibt verschiedene Sorten, die sich vor allem durch ihren Geschmack und durch unterschiedliche Inhaltsstoffe unterscheiden. Besonders beliebt sind die Sorten Silver Queen, Doone Valley und Purple Beauty. 
 



Thymian

Foto: aboutpixel(c)Uwe Dressler

 

Verbraucherinformationen

 

Der Thymian ist als Würzkraut in der Küche sehr gefragt. Vor allem in Mediterranen Gerichten darf er nicht fehlen. Er passt gut zu Rezepten für Fisch- und Fleischgerichte oder zu Tomaten, Paprika und Auberginen. Ein etwas milderes und fruchtigeres Aroma hat der Zitronen Thymian, den man vor allem mit Geflügel und Fisch kombinieren kann.

Thymian in der Naturheilkunde Thymian in der Naturheilkunde

Der Thymian wird auch in der Naturheilkunde genutzt. Hier verwendet man hauptsächlich den Arznei Thymian (Thymus pulegioides), auch Gemeiner Thymian genannt. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe (Ätherische Öle, Kampfer, Bitterstoffe, Flavonoide, Linalool, Biphenyle und Gerbstoffe) wird er u.a. gegen Verdauungsbeschwerden, Asthma, Bronchitis, Schwächezustände und depressive Verstimmungen eingesetzt. Als Tee, Kompresse oder Aufguss entwickelt er seine Wirkung. In der Apotheke kann man ihn auch als Medikament in Form von Zäpfchen, Kapseln oder Tinkturen kaufen. Zusammen mit einem Eigelb kann man den Thymian auch für eine Haarkur verwenden. Die Haare sollen durch ihn gekräftigt werden. In der Schwangerschaft und bei Herzerkrankungen sollte auf die Verwendung von Thymian verzichtet werden.

Wild Thymian Wild Thymian

Der Wilde Thymian stammt im Gegensatz zum Echten Thymian aus Mitteleuropa. Man kann ihn im Garten gut als Bodendecker nutzen, da seine Stängel auf der Erde liegend wachsen. Er blüht den gesamten Sommer über, und ist ein Nahrungslieferant für Bienen. Er bildet die Grundlage für den sehr aromatischen Thymian Honig. Da Wilder Thymian trockene und warme Plätze bevorzugt, eignet er sich sehr für die Anpflanzung in einem Steingarten.

Thymian Pflege Thymian Pflege

Der Thymian bevorzugt einen sonnigen Standort, und gedeiht besonders gut auf sandigem, nicht zu feuchtem Boden. Nährstoffarmes Substrat lässt den Thymian erst sein ganzes Aroma entfalten. Im Winter benötigt er einen Schutz vor Kälte (z.B. Reisig), da er nicht frosthart ist. Er lässt sich durch Stecklinge oder durch Aussaat vermehren. Ernten kann man den Thymian den gesamten Sommer über. Möchte man ihn für den Winter konservieren, kann man mehrere Stängel zu einem Bund zusammenbinden und an einem schattigen, warmen Ort zum Trocknen aufhängen. In einem lichtundurchlässigen, gut verschließbaren Gefäß lassen sich die abgerebelten Blätter anschließend sehr lange halten.



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: