Sträucher, Obstbäume Sträucher, Sträucher Gartenpflanzen, Strauch Baum
Sträucher, Obstbäume Sträucher, Sträucher Gartenpflanzen, Strauch Baum Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Sträucher :::

Sträucher Sträucher

Unter einem Strauch versteht man ein Gehölz, das viele kleine Stämme in Bodennähe ausbildet. Die älteren Stämme sterben im Laufe der Zeit ab. Es gibt viele unterschiedliche Pflanzen, die zu den Sträuchern gezählt werden. Entscheidend für die Klassifizierung ist die Wuchsform. Einige Sträucher bilden Blätter aus, andere Nadeln. Es gibt immergrüne Nadelgehölze, die in Form einer Hecke einen besonders schönen Sichtschutz für die Terrasse bieten, ebenso wie blühende Blumen in allen Farben (gelb, blau, rot etc.). Ein besonders schöner Strauch ist der Indigo. 

Sträucher

Foto: aboutpixel (c) Rainer Sturm

 

Verbraucherinformationen

 

Er kann bis zu drei Meter hoch werden und besticht vor allem durch seine wunderschönen Blüten. Der Indigo Strauch ist auch als Färberpflanze bekannt.
Die einheimischen Sträucher des Waldes sind ökologisch besonders wichtig, da sie Rückzugsmöglichkeiten für Kleinsäuger, Nahrung für Insekten und Brutmöglichkeiten für Vögel bieten.

Obstbäume und Sträucher Obstbäume und Sträucher

Viele Obstbäume, wie beispielsweise Apfel-, Kirsch- und Birnbaum, gibt es mittlerweile als Kübelpflanzen zu kaufen. Obwohl sie vom Wuchs her kleiner sind als die Bäume, die man in den Garten pflanzt, handelt es sich streng genommen nicht um Obststräucher. Wenn diese Kübelpflanzen ausreichend Dünger bekommen, können auch sie einen guten Ertrag abwerfen. 
Klassische Obst- bzw. Beerensträucher sind die Johannisbeere, die Stachelbeere, die Brombeere und die Himbeere. Sie sind relativ anspruchslos und gedeihen in vielen deutschen Gärten. Die Ernte ist meist gut, wobei die Sträucher einen regelmäßigen Schnitt und eine ausreichende Düngung benötigen.

Sträucher als Gartenpflanzen Sträucher als Gartenpflanzen

Viele Ziersträucher und Büsche verschönern den Garten durch ihre Blütenpracht oder ihre teils farbigen Blätter. Andere, wie beispielsweise die Brombeere, verwöhnen und mit ihren Früchten. Für welchen Strauch man sich im eigenen Garten entscheidet, hängt vom individuellen Geschmack ab. Aber es sollte natürlich auch auf die Bedürfnisse der Pflanzen nach Wasser, Licht und Bodenbeschaffenheit geachtet werden. Pflanzhinweise für die einzelnen Sträucher geben Hinweise auf diese Bedürfnisse. Bei den klimatischen Bedingungen in Deutschland sollte man darauf achten, dass die Sträucher winterhart sind. Sollte man schnellwachsende Sträucher kaufen, muss man daran denken, dass der Pflegeaufwand hier bedeutend höher ist, da man diese öfter schneiden muss.

Strauch oder Baum Strauch oder Baum

Großsträucher bilden einen Übergang zu den Bäumen. Im Unterschied zu diesen bilden sie jedoch keinen Mittelstamm aus. Auch bei ihnen wachsen mehrere Stämme direkt vom Boden aus. Allerdings sterben bei den Großsträuchern die Äste nicht ab, so dass sie einem Baum durchaus ähnlich sehen. Bekannte Vertreter der Großsträucher sind der Flieder, der Rhododendron und die Magnolie.
Einige Pflanzen gibt es sowohl als Baum als auch als Strauch. Den meisten ist sicherlich der Ahorn Baum bekannt, bei dem es sich in der Regel um einen Berg- oder Spitzahorn handelt. Bei dem Japanischen und dem Fächerahorn handelt es sich hingegen um Sträucher. 

Hortensien Hortensien

Hortensien gehören zu den beliebtesten Kübelpflanzen in Deutschland. Sie verschönern viele Terrassen und Balkone, aber in hellen Zimmern können sie auch gedeihen. Ursprünglich stammen die Hortensien aus Asien und wurden vor etwa zweihundert Jahren erstmalig nach Europa importiert. Heute gibt es über vierzig verschiedene Sorten, die sich in der Blütenfarbe (weiß, blau, rosa, rot), in der Größe der Blütenbälle und dem Pflanzenaufbau unterscheiden.

lesen Sie hier mehr...

Rhododendron Rhododendron

Rhododendren sind immergrüne Sträucher (das bedeutet, dass sie auch im Winter ihre Blätter nicht verlieren) mit weißen, roten oder lila Blüten, die von April bis Mai blühen. Es gibt über tausend verschiedene Arten, die vor allem in Asien und Nordamerika vorkommen. Nur wenige Arten sind in Europa heimisch. 

lesen Sie hier mehr...

Flieder Flieder

Der Flieder gehört zu den Ölbaumgewächsen und stammt ursprünglich aus Asien und Südosteuropa. Seit ungefähr 150 Jahren ist er jedoch auch in deutschen Gärten heimisch. Der Strauch kann etwa zwei bis vier Meter hoch werden. Im Mai und Juni erfreut er die Menschen mit seinen wunderschönen lila und weißen Blüten und seinem starken, angenehmen Duft. 

lesen Sie hier mehr...

Engelstrompeten Engelstrompeten

Engelstrompeten sind Sträucher, die zu den Nachtschattengewächsen zählen. Ursprünglich stammen sie aus Südamerika. Die bekanntesten Arten sind Datura suaveolens und Datura arborea. Sie können ungefähr drei bis fünf Meter hoch werden. Besonders auffällig bei diesen Pflanzen sind ihre großen, leicht hängenden Blüten. Sie haben die Form eines Trichters, werden ca. 30 cm lang und je nach Sorte erblühen sie in den Farben rot, gelb, weiß oder orange. 

lesen Sie hier mehr...

Eiben Eiben

Die Eiben (Taxus) sind immergrüne Pflanzen, die zu den Nadelholzgewächsen zählen. Sie wachsen als Sträucher oder kleine Bäume und können sehr alt werden. Die erste Blüte setzt je nach Standort und Wachstumsbedingungen im Alter zwischen 15 und 120 Jahren ein. Eiben wachsen sehr langsam und gedeihen auch im Schatten sehr gut.

lesen Sie hier mehr...

Azaleen Azaleen

Azaleen sind sommergrüne oder immergrüne Sträucher, die zu den Rhododendren gehören. Sie unterscheiden sich vom Rhododendron hauptsächlich durch ihre geringere Wuchshöhe. Es gibt viele verschiedene Sorten von Azaleen, die entweder als Zimmerpflanze oder als Garten- bzw. Kübelpflanze geeignet sind. Ursprünglich kommt die Azalee aus China, durch ihre Blütenpracht ist sie jedoch auch häufig in deutschen Gärten anzutreffen.

lesen Sie hier mehr...



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: