Engelstrompeten, Engelstrompeten Pflege, Engelstrompeten Schädlinge, Engelstrompeten schneiden
Engelstrompeten, Engelstrompeten Pflege, Engelstrompeten Schädlinge, Engelstrompeten schneiden Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Engelstrompete :::

Engelstrompeten Engelstrompeten

Engelstrompeten sind Sträucher, die zu den Nachtschattengewächsen zählen. Ursprünglich stammen sie aus Südamerika. Die bekanntesten Arten sind Datura suaveolens und Datura arborea. Sie können ungefähr drei bis fünf Meter hoch werden. Besonders auffällig bei diesen Pflanzen sind ihre großen, leicht hängenden Blüten. Sie haben die Form eines Trichters, werden ca. 30 cm lang und je nach Sorte erblühen sie in den Farben rot, gelb, weiß oder orange. In unsere Gärten haben sie längst Einzug gehalten, da sie immer ein außergewöhnlicher Blickfang sind. Sie eignen sich besonders gut als Kübelpflanze, eine Auspflanzung ins Freiland ist jedoch auch möglich. 
Engelstrompeten
 

Verbraucherinformationen

 

Engelstrompeten sind jedoch nicht winterhart, und müssen deshalb bei Kälte in einen möglichst hellen und kühlen Raum gebracht werden, um sie vor Frostschäden zu schützen. Engelstrompeten sind sehr giftig. Schon kleine Mengen können beim Menschen zu Krankheiten und sogar zum Tod führen. Die Pflanzen sollten niemals so aufgestellt werden, dass sie für Kinder erreichbar sind! Auch für Haustiere wie beispielsweise Hunde, Katzen, Pferde und Vögel stellen die Engelstrompeten eine große Gefahr dar. 

Engelstrompeten Pflege Engelstrompeten Pflege 

Engelstrompeten benötigen sehr viel Wasser. Bei starker Hitze muss sogar mehrmals täglich gegossen werden. Trotzdem sollte man darauf achten, dass keine Staunässe entsteht, da die Pflanzen diese nicht vertragen können. Durch eine gute Versorgung der Engelstrompeten mit Nährstoffen, erhöht man die Anzahl der Blüten. Vor allem im Sommer benötigt die Engelstrompete eine häufige Düngung (ein- bis dreimal wöchentlich). Der Dünger sollte Phosphat, Kalium und Stickstoff enthalten.

Engelstrompeten Schädlinge Engelstrompeten Schädlinge

Engelstrompeten sind für einige Schädlinge empfänglich. So werden sie des Öfteren von Raupen befallen, die man jedoch einfach absammeln kann. Aber auch Rote Spinnen, Blattläuse und können zu einem Problem werden. Die handelsüblichen Mittel sind bei der Bekämpfung meist eine Hilfe. Vor allem Neem Produkte sind zu empfehlen, da sie für Menschen ungiftig sind und die Umwelt nicht belasten.

Engelstrompeten schneiden Engelstrompeten schneiden

Die Engelstrompeten sollten jährlich im Herbst zurückgeschnitten werden. Dabei muss man die gesamte Pflanze im Blühbereich schneiden und die eingetrockneten Triebe entfernen. Schneidet man die gesamte Pflanze radikal zurück, übersteht sie das in der Regel auch, blüht aber im folgenden Jahr nicht, da die Blütenansätze für das nächste Jahr schon im Herbst gebildet werden.
Aufgrund der Giftigkeit der Engelstrompeten darf der Schnitt nicht auf den Komposthaufen!



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: