Rasen, Rasen Pflege, Wiese, Rollrasen, Rasendünger, Rasenkante
Rasen, Rasen Pflege, Wiese, Rollrasen, Rasendünger, Rasenkante Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Versicherungen Kredit & Onlinekredit Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Hausbau
» Grundstücke
» Versicherungen
» Baufinanzierung
» Energie
» Garten
» Gartengeräte
» Pflanzen
» Gartenzubehör
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

Spenden


::: Anzeigen :::

::: Linktausch :::

Finanzierung
Mittelalter
Geldanlagen
Partnerprogramme
Krankenpflege
Musik Download
Girokonto
Gebrauchtwagen
Psychotherapie
Marketing
Solarenergie
» Link anmelden «Linktausch

 

::: Rasen :::

Rasen Rasen

Viele Menschen wünschen sich einen Rasen in ihrem Garten. Die Ansprüche, die sie an ihn stellen, sind jedoch unterschiedlich. Die Einen bevorzugen einen Englischen Rasen, der viel Pflege bedeutet, während Andere eher eine Nutzfläche für Spiele, Grillabende oder einfach zur Entspannung suchen. Bevor man jedoch anfängt, einen Rasen neu anzulegen, müssen zunächst einige Vorarbeiten durchgeführt werden. Der Boden muss von Unkraut befreit und umgegraben werden. Auch Steine, die sich in der oberen Erdschicht befinden, sollten beseitigt werden, bevor man den Rasen einsähen kann.  

Rasen

Foto: aboutpixel

 

Verbraucherinformationen

 

Anschließend wird die Fläche mit Hilfe einer Rasenwalze begradigt und planiert. Die beste Jahreszeit dafür ist das Frühjahr. Sind diese Arbeiten erledigt, kann man den neuen Rasen sähen. Das funktioniert am besten und gleichmäßigsten mit einem Streuwagen, geht aber auch einfach mit der Hand. Die sprießenden Pflanzen benötigen vor allem eine kontinuierliche Bewässerung, da sie auf Austrocknung extrem reagieren. Nach einigen Wochen sollte Sie den Rasen dann zum ersten Mal mähen. 

Pflege des Rasens Pflege des Rasens

Regelmäßiges Düngen, Mähen und Bewässern sind die Grundvoraussetzungen für einen schönen Rasen. Einen guten Dünger bekommen Sie im Fachhandel oder einem Gartencenter. 
Ein Tipp: Rasenmäher und eventuell Rasen Trimmer sollten Sie sich speziell auf Ihre eigenen Bedürfnisse zugeschnitten, kaufen. Die vielfältigen im Handel angebotenen Modelle haben jeweils unterschiedliche Vorzüge und Nachteile. Eine gute Beratung kann unangenehme Überraschungen verhindern.
Sollten Klee, Moos, Pilze oder Unkraut in Ihrem Rasen wachsen, ist das bearbeiten der Fläche mit einem Vertikutierer die geeignete Maßnahme. Der Boden wird hierdurch besser belüftet, eventuell vorhandenes Stauwasser kann besser abfließen und das lästige Grün wird ausgerissen. Danach können sich die Graspflanzen wieder besser verbreiten. Unkrautvernichter ist bei der richtigen Behandlung des Rasens in der Regel nicht nötig.

Wiese Wiese

Unter Wiesen versteht man Grünflächen, die hauptsächlich mit Blumen und Gräsern bewachsen sind. Eine grüne Wiese ist ein Ökosystem, das Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen bietet. Hier finden Schmetterlinge, Bienen und viele andere Insekten Nahrung. Besonders in der Nähe von einem Wald ist die Artenvielfalt im Sommer groß. Auch auf Menschen hat eine schöne Wiese eine positive Ausstrahlung. Viele hängen sich sogar Fotos von Blumenwiesen in ihre Wohnung.
Auch Heilkräuter und Blumen sind auf einer Wiese in großer Zahl zu finden (z.B. Glockenblume, Labkraut, Storchschnabel, Bärenklau, Kerbel, Klee, Sauerampfer etc.)
Die Pflege einer Wiese ist längst nicht so aufwendig wie die eines Rasens. Ein- oder zweimaliges Mähen pro Jahr ist hier meist ausreichend. Allerdings kann man dazu keinen Rasenmäher benutzen. Entweder mäht man eine Wiese mit einer herkömmlichen Sense, was allerdings einfacher aussieht als es ist, oder man benutzt ein Motor betriebenes Gerät. Das ist leichter aber wesentlich teurer. Auch der ökologische Gedanke ist mit der zweiten Variante nicht völlig vereinbar.

Rollrasen Rollrasen

Wenn man nicht so lange warten möchte, bis das Saatgut für einen Rasen aufgeht, kann man sich einen Rollrasen kaufen. Beim Rollrasen handelt es sich um einen Fertigrasen, der über Monate vorgezogen und gepflegt wurde. Ist er erst einmal kräftig genug, wird er mit Erntemaschinen in passende Stücke geschnitten und aufgerollt. Anschließend wird er transportiert und sollte dann möglichst schnell wieder ausgerollt werden.
Das Verlegen eines Rollrasens ist nicht besonders schwer. Er muss nur ausreichend gewässert werden, um gut anwachsen zu können.

lesen Sie hier mehr...

Rasendünger Rasendünger

Jeder Rasen benötigt eine spezielle Rasenpflege. Dazu gehört neben der ausreichenden Bewässerung und dem regelmäßigen Mähen auch das Düngen. Es gibt verschiedene Faktoren auf die man bei der Rasendüngung achten muss. Da ist zum einen die Lage des Rasens. Liegt er in der prallen Sonne, im Schatten oder im Halbschatten, ist er trocken oder eher feucht? Wird er stark strapaziert (z.B. durch Fußballspiele) oder kaum betreten (z.B. Englischer Garten)? Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle bei der Auswahl. Nach all diesen Faktoren richtet sich die Düngung des Rasens.

lesen Sie hier mehr...

Rasenkante Rasenkante

Rasenkanten oder Beeteinfassungen werden in einem Garten meist verlegt, um eine optische Abgrenzung zwischen verschiedenen Beeten anzulegen. Aber sie verhindern auch ein hineinwachsen von Gräsern in Blumen- oder Nutzpflanzenbeete und ebenso eine Wurzelausbreitung und Überwucherung von besonders wachstumsfreudigen Pflanzen. Letztendlich sind sie ein Mittel zur Gartengestaltung.
Beeteinfassungen gibt es in verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Qualitäten zu kaufen. Sie haben die Wahl zwischen Nirosta, Kunststoff, Beton, Terrakotta oder Edelstahl. Allerdings sollten Sie immer auf wetterbeständige, frostbeständige und UV geschützte Materialien achten. 

lesen Sie hier mehr...

Rasengitterstein Rasengitterstein

Ein Rasengitterstein ist ein genormter Betonstein. Er ist gitterförmig aufgebaut, und zwischen diesen Aufbauten liegen Öffnungen, die mit Muttererde aufgefüllt werden. Anschließend kann man mit normalem Grassamen in die Rasengittersteine einen Rasen einsäen. Man kann so besonders gut gerade Flächen ohne Versiegelung des Bodens so befestigen, dass sie selbst mit Kraftfahrzeugen befahrbar sind. Die Räder rollen dabei auf der gitterartigen Konstruktion, während das Gras, durch die Hohlräume geschützt, wachsen kann. Plätze, Wege, Zufahrten und Parkplätze werden so zu schönen grünen, ökologischen Arealen.

lesen Sie hier mehr...

Gartenzwerge Gartenzwerge

Viele Menschen möchten ihren Rasen mit Gartenzwergen verschönern, und in eine Gartenidylle verwandeln. Vor allem in Deutschland finden sie viele Liebhaber, und es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen zu kaufen. Typisch für den Gartenzwerg ist eine Zipfelmütze und das männliche Geschlecht (erst seit kurzem gibt es auch weibliche Gartenzwerge, die jedoch nicht von allen Gartenzwerg-Liebhabern akzeptiert werden). 
Früher bestanden Gartenzwerge aus gebranntem Ton und wurden mit der Hand bemalt, heute sind sie meist aus Gips, Plastik oder anderem Kunststoff gefertigt, was sie natürlich sehr viel preiswerter und für Jedermann erschwinglich macht.

lesen Sie hier mehr...



» Startseite «


Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher! | Kostenloser Linktausch zum Thema Garten und Natur, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Versicherungen



Datum: